72 Stunden - Tag 2 und 3

Nachdem der Außenbereich fertig war, war die Renovierung des Aufenthaltsraumes an der Reihe. Das hieß vor allem: Streichen, Streichen und nochmals Streichen:

Die Decke war leider etwas hartnäckiger, als wir glaubten, und so waren wir am Abend immer noch nicht fertig mit Ausmalen.

Dafür ging's dann am letzten Tag umso schneller voran:

Kurz vor 20 Uhr war dann alles geschafft und wir reif für eine Massage.

Fazit: Wenn man bedenkt, dass alle Projekte mit 0 Euro Budget auskommen mussten, ist es echt eine beachtliche Leistung, was da teilweise auf die Beine gestellt wurde.
Wir haben für unser Projekt ca. 350 Euro an Sachspenden von Firmen geschnorrt - ohne dem wär unser Vorhaben nicht möglich gewesen!
Alles in Allem 72 Stunden voller Arbeit, Schweiß, Verzweiflung und vor allem: Spaß und Teamarbeit.
Und ich glaub', dass Ergebnis kann sich echt sehen lassen!

25.10.08 11:12

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Werbung